Betrifft: F-Junioren , FSV , G-Junioren

Ein Bericht von Hannah Pfändler

Am Sonntag den 27.10. fand unser großes G- und F Heimturnier in Stegen statt. Die Vorbereitungen waren gerade abgeschlossen, als die ersten Spieler den Rasenplatz betraten. Zuerst war die G- Jugend dran. Die kleinen Kicker wärmten sich in Gruppen auf und erkundeten neugierig die Plätze. Zwei der insgesamt vier Plätze waren irgendwie anders. Ein Feld mit vier Toren? Häääää? Jugendleiter Jürgen Schlegl erklärte die Spielform, die seit dieser Saison vom Verband favorisiert wird. Bei „Funinio“ spielen die Teams 3 gegen 3 oder 4 gegen 4 auf vier Tore. Jede Mannschaft hat dabei zwei Tore die sie verteidigen müssen und zwei Tore auf die sie angreifen können. Ist der Ball im Aus, dürfen die Spieler von der Auslinie eindribbeln oder einspielen. Das gleiche gilt bei einem Tor, da gibt es kein Anspiel sondern es geht von der Grundlinie gleich weiter. Die beiden G-Trainer Gerolf Heldmaier und Joachim Fussy begleiteten die beiden G-Jugendteams erfolgreich durch das ganze Turnier.

Funinio spielten nicht nur die knapp 100 Kinder im Alter von 5 bis 6 Jahren, sondern auch die nachfolgenden F-Junioren. Für viele Spieler der G- und F-Jugend war diese Spielform „Neuland“, die einen hatten es sehr schnell kapiert, andere brauchten etwas länger, bis sie diese neue Variante verstanden hatten. Gefragt sind neben technische Grundfertigkeiten auch die Fähigkeit ein Spiel verlagern zu können. Der DFB will damit die Spielintelligenz fördern und möglichst bald wieder mal Weltmeister werden. Die Trainer Reiner Schlegel und Klaus Rohrer waren mit den Leistungen ihrer F-Kicker sehr zufrieden. Bei dem F-Jugend Turnier gab es nochmal eine Besonderheit. Es waren nämlich Schiedsrichter auf dem Platz, die die Partien leiteten. Die Schiris waren Spieler der C1-Jugend des JFV Dreisamtal. An dieser Stelle herzlichen Dank an Nico, Marius, Leo, Philip und Jakob. Auch das war für viele Spieler neu, ein Schiedsrichter, der bei strittigen Situationen eingreift, das Anspiel anpfeift und für die Regeln zuständig ist. Damit auch der ganze Spielplan funktionierte und eingehalten wurde, sorgte wie jedes Jahr unser Turnierleiter: Mike Haag. Der Diesmal von seinem Bruder Nico unterstützt wurde.

Rund um den Platz organisierte Andy und Gabi wie in den vergangenen Jahren auch die Verpflegung. Es gab leckere Würstchen, Kuchen und gekühlte Getränke. Im Hüttle unterstützte das Team auch Jonas. Eine reichhaltige Kuchentheke wurde ermöglicht durch die gespendeten Kuchen, Torten und Muffins der Eltern. Rosi und Susi waren damit beschäftigt diese vor den Wespen zu retten. Der gesamten Einnahmen des Kuchenverkaufs landeten in der Jugendkasse.

Die Sonne scheinte, die Eltern und Fans waren begeistert und die Kinder hatten riesen Spaß

An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an alle Helfer und Organisatoren!

Eure Hannah Pfändler

Geschrieben am 20. November 2019 von mike-haag
.efbl-like-box { float:inherit; }