vom 2.6. - 5.6.2017

Jugendschutz / Einlass / Muttizettel

Weil es immer mal wieder angefragt wird, hier nochmal ein paar Hinweise zum Jugendschutz und den "Muttizettel".

Grundsätzlich gilt zunächst einmal § 5 JuSchG, wonach Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren ohne Begleitung einer personensorgeberechtigten oder erziehungsbeauftragten Person die Teilnahme an der Tanzveranstaltung NICHT gestattet werden kann. Jugendlichen ab 16 Jahren ist die Teilnahme BIS 24 UHR gestattet. Diese zwei Regeln gelten somit für alle ohne "Muttizettel".

Den "Muttizettel" akzeptieren wir bei Jugendlichen ab 16 Jahren. Diese können mit "Muttizettel" auch nach 24 Uhr noch auf unserer Veranstaltung verweilen, wobei die Beschränkung gilt, dass eine Begleitperson lediglich für einen Jugendlichen verantwortlich sein kann (also nicht für mehrere Jugendliche die Verantwortung tragen darf). Wer jünger als 16 Jahre als ist, kann nur mit der erziehungsberechtigten Person selbst (also in der Regel Mutter und/oder Vater) aufs Fest kommen. "Muttizettel" akzeptieren wir bei Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren NICHT. Diese Handhabe empfinden wir als unsere soziale Verantwortung.

Wichtig ist uns im Zusammenhang mit dem "Muttizettel" auch noch das Verständnis für deren Einsatz. Hier appellieren wir an die Erziehungsberechtigen die sogenannte erziehungsbeauftragte Person sorgfältig auszuwählen! Es geht hier um die Sicherheit ihres Kindes! Wir verlangen von diesen erziehungsbeauftragten Personen, dass sie ihrer Aufgabe gerecht werden, sich immer in der Nähe des Jugendlichen befinden und tatsächlich auch Sorge für diese Person tragen. Das bedeutet selbstverständlich auch, dass die erziehungsbeauftragte Person verantwortungsvoll mit Alkohol umgeht und dazu in der Lage ist, den Erziehungsauftrag auch tatsächlich (und nicht nur auf dem Papier) zu erfüllen. 

Wir wollen niemanden schikanieren oder ärgern, sondern ganz im Gegenteil alle zusammen möglichst viel und absolut sicheren und verantwortungsvollen Spaß haben. Wir glauben, dass dies im Sinne aller Partygänger sowie deren Erziehungsberechtigter ist, denn Sicherheit und Verantwortung steht bei uns an oberster Stelle ... nur wenn dies gewährleistet ist, kommt der Spaß!!

Muttizettel